Un Milagro  /  Joyosa









joyosa.de
deezer.com | spotify.com
Foxy Records
2017

[52:11]







1. Da que Deus mamou   [2:39]   Cantigas de Santa Maria #77, 13. Jhd.   CSM  77

2. Morena me llaman   [4:29]   trad. sephardisch

3. Lamma bada   [5:14]   trad. arabo-andalus

4. Cuncti simus concanentes   [3:48]   Llibre vermell de Montserrat, 14. Jhd.   LV  6

5. A que por muy gran fremosura   [3:28]   Cantigas de Santa Maria #384, 13. Jhd.   CSM  384

6. A virgen, que de Deus madre   [3:46]   Cantigas de Santa Maria #322, 13. Jhd   CSM  322

7. La comida la mañana   [2:40]   trad. sephardisch

8. Ziryab   [6:01]   Joyosa

9. A madre de Jesu Cristo   [4:57]   Cantiga de Santa Maria #302, 13. Jhd.  CSM  302

10. Flor de la granada   [4:20]   Joyosa

11. Hija mia mi querida   [6:11]   trad. sephardisch

12. Los caminos de Sirkeci   [4:25]   trad. sephardisch









JOYOSA
Kilian
Reza Samani
Silke Marquardt




© & ℗ 2017 Foxy Records












„Un Milagro“ – ein Wunder     „Das Wunder Andalusiens“ – dieses Album setzt ihm ein musikalisches Denkmal: Christliche,  maurische und jüdische Lieder und Melodien aus der Glanzzeit von Al-Andalus werden vom  Weltmusik-Ensemble JOYOSA zu neuem Leben erweckt.  Voll Begeisterung für die kulturelle Vielfalt des musikalischen Crossover in Andalusien  interpretieren und rekonstruieren JOYOSA auf „Un Milagro“ Stücke aus etwa sechs Jahrhunderten  auf einer überwältigenden Vielzahl von traditionellen Instrumenten.  Das Ergebnis zeichnet sich durch die notwendige Mischung aus Behutsamkeit und Wagemut aus:  JOYOSA bietet ein musikhistorisches Programm auf höchstem Niveau und doch ein Programm voll  Feuer, Leben und Leidenschaft!  Mit ihren Arrangements der Lieder aus den Cantigas de Santa Maria und dem Llibre Vermell, den  orientalischen Klängen, sephardischen Romanzen und Eigenkompositionen im arabo-andalusischen  Stil sind JOYOSA mal mitreißend mit pulsierenden Rhythmen, mal meditativ mit leisen Tönen,  immer ihrem Anspruch treu, dass „Musik von Herzen kommen muss, um zu Herzen zu gehen“

joyosa.de


Joyosa ist Altspanisch und bedeutet so viel wie „freudig“. Und das ist die Musik des dreiköpfigen Ensembles in der Tat. Zwar findet man durchaus auch meditative, leise Töne, aber allgemein ist die Stimmung sehr fröhlich und mitreißend. 2015 schloss sich die Band mit Vorliebe für spanische Musik des Mittelalters, bestehend aus Kilian, Reza Samani und Silke Marquardt, zusammen. Jetzt veröffentlichten sie ihr erstes Album „Un Milagro“, das aus zwölf Titeln besteht, die christlich, maurisch und jüdisch geprägt sind. Was man allen anhört: Das Trio brennt für die Kulturen in Al-Andalus und widmet sich ihnen mit entsprechenden Outfits und authentischen Instrumenten. Hierzu gehören u.a. Citole, Oud, Laouto, Duduk, Ney, Dudelsack, Tombak und Riq. Mit diesen Saiten- und Blasinstrumenten erschaffen sie herrlich stimmige Töne und widmen ihren Songs lange Instrumentalteile, wozu sie einen dezenten Gesang beisteuern.

frizz-ab.de









sonusantiqva.org

The Web SonusAntiqva
inicio home